Das Alpaca, von dem die Wolle unserer Pullover und Strickjacken stammt, gehört streng genommen zur Familie der Kamele und zwar zur der nur in Lateinamerika lebenden Gruppe der höcker- und hornlosen Schafkamele. Diese Gruppe besteht aus vier Arten, nämlich den Lamas, den Alpacas, den Guanacos und den Vicunjas.

 

Das Lama und das Alapaca werden als Zucht-, Last- und Wolltier von den Menschen gehalten. Die Alpacas werden in halbwilden Herden gehalten, die mir ihren Hirten umherziehen und nur alle zwei Jahre zur Schur eingefangen werden.

 

Die Wolle der Alpacas ist überwiegend weiß oder etwas dunkler und besteht aus der feineren, seidig glänzenden Unterwolle und den weniger elastischen Grannen oder Deckhaaren. Das herrliche Vlies der leicht gewellten, sehr feinen Unterhaare wird jedoch als Spinnmaterial sehr geschätzt. Die daraus gestrickten Kleidungsstücke haben hervorragende Wärme- und Trageeingeschaften und sind streichelweich auf der Haut.